Club News

4. Besen Cup, Mittwoch 3. Oktober, ohne Abendveranstaltung

Ein vollendet schöner Herbsttag ist ein Tag,

an dem der Rasen nicht mehr gemäht zu werden braucht,

und die Blätter noch nicht von den Bäumen fallen.

 

Liebe Mitglieder,

am Mittwoch, den 3. Oktober 2018 möchten wir wieder ein Besen Cup veranstalten und laden Sie herzlich dazu ein.

Das Programm werden wir dieses Jahr ein wenig anders gestalten.

Gestartet wird bereits um 9 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, bevor es um 11 Uhr zum Start geht.

Gespielt wird dann ein Vierer-Scramble mit einer Zusatzwertung für alle teilenehmenden „Friedrichsruher“.

Anschließend möchten wir die Sieger im Rahmen eines Welcome Back mit Kaffee und Kuchen küren.

Wir würden uns über eine große Beteiligung freuen und bitten um eine frühzeitige Anmeldung, sodass wir für die Planung ein wenig Vorlaufzeit haben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Initiates file downloadDie Ausschrebung finden Sie hier

Tolle sportliche Leistungen unserer Clubmeister

Am vergangenen Wochenende waren drei unserer besten Spieler auf nationaler Ebene im Einsatz.

Der frisch gebackene Clubmeister Nico Guldan spielte am 14./15. September im GC Westerwald die Deutsche Meisterschaft der Gehörlosen und gewann diese mit zwei überragenden Runden von 70 und 73 Schlägen mit großem Vorsprung. Eine super Bestätigung seiner aktuell guten Form und ein toller Abschluss einer großartigen Saison.

Clubmeisterin Maya Obermüller trat vom 14.-16. September im GC Brückhausen zur Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse bis 14 Jahren an. Maya rechnete sich sicher ganz ordentliche Chancen aus, immerhin trat sie mit der besten Vorgabe der Konkurrenz an. Doch irgendwie war es nicht ihr Platz und so fand sie sich nach ordentlichen Runden (77, 77, 78) am Ende aus dem 9. Platz. Das ist doch toll, Top 10 in Deutschland ist eine klasse Leistung.
Bericht und Ergebnisse können auf der Homepage des DGV www.golf.de/publish/dgv-sport/turnierspecials/dm-jugend/news/60115789/viel-liebe-und-ein-platzrekord  eingesehen werden.

Unser aktueller Clubmeister AK 30 und 50, Axel Krippschock, durfte sich erneut über eine Einladung zum Senioren-Länderpokal freuen und vertrat, trotz hartnäckiger Erkältung, die Farben des Landes Baden-Württemberg hervorragend. Am Ende musste sich das Team um Kapitän Gerry Stähli im Finale dem hohen Favoriten aus NRW knapp mit 3:2 geschlagen geben, „Akki“ allerdings holte sein Match und punktete. Ein Bericht gibt es auf der Homepage des BWGV: www.bwgv.de/nachrichten/artikel-lesen/article/bwgv-senioren-laenderpokal-team-2018-nominiert.html

Einen herzlichen Glückwunsch an die aktuell aktivsten und besten Spieler des Clubs.

Sommer - Greenfeeangebot

Liebe Gäste,

wir haben unser Sommerangebot verlängert, d.h. Sie können bis 28. September 2018 an jedem Wochentag (Montag - Freitag) in der Zeit zwischen 09:00 Uhr - 12:00 Uhr zum Sonderpreis von 35 € p.P. spielen.

Feiertage sind ausgenommen! Bei einer Gruppe ab 8 Personen bitten wir um Vorreservierung.

Bitte beachten Sie die tagesaktuelle Platzbelegung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Geschäftsstelle

Ballwascher auf dem Platz

Die anhaltende Trockenheit bringt auch neue Abläufe mit sich, die ansonsten nicht zu Tage treten. So sind viele unserer Wasserhindernisse nunmehr leer und abgetrocknet. Die dann erkennbaren Bälle werden von fleißigen Schwaben gerne geborgen und dem eigenen Vorrat zugeführt. Nun sind diese Bälle in der Regel stark verschmutzt und mit viel Lehm und Schlamm versehen. Eine Reinigung ist notwendig, das verstehen wir auch. Wenn allerdings die Spieler diese Bälle in großer Anzahl an einem Ballwascher auf dem Platz reinigen, ist dieser sofort nach einer solchen Aktion unbrauchbar. Die Ballwascher werden mit Wasser und Desinfektionsmittel befüllt, um den normalen Schmutz eines Balles beim Spiel, nicht aber, um den Lehm und Schlamm der Bälle aus den Wasserhindernissen zu entfernen.

Zu Recht beschweren sich andere Spieler, wenn die Ballwascher nicht mehr einsetzbar sind. Wenn Sie solche Bälle einsammeln, reinigen Sie diese bitte zu Hause. Vernünftiger ist es allerdings, diese Bälle gar nicht zu sammeln, denn die Flugeigenschaften dieser Exemplare sind in keinem Fall mehr so, wie es ein vernünftiger Golfspieler haben möchte!

 

 

Clubmeisterschaften 2018

Clubmeisterschaft 2018 – die Jugend dominiert.

In der diesjährigen Clubmeisterschaft galt es für die Teilnehmer, sich mit den besonderen Platzbedingungen nach den sehr trockenen letzten 3 Monaten auseinanderzusetzen und für das eigene Spiel die beste Strategie zu finden. Während am Samstag die Witterung noch sehr schön mitspielte, wurde es am Sonntag merklich kühler und vor allem der wechselnde Wind hat so manchen Score beeinflusst.

In der Herrenkonkurrenz konnte sich Nico Guldan, ein Eigengewächs aus der Clubjugend, von Beginn an ganz weit vorne behaupten. Musste er in der 1. Runde noch den Spitzenplatz mit Timo Hermann und Benjamin Kunzmann teilen, setzte er sich in der 2. Runde mit einer feinen 71er-Runde bereits ab. Auch in der Schlussrunde von den hinteren, weißen Abschlägen war seine Führung nie ernsthaft gefährdet und so konnte er entspannt auf dem letzten Grün die Glückwünsche für die hervorragende Leistung (74, 71, 74 = 219) entgegen nehmen. Auf den Plätzen 2 und 3 lagen Titelverteidiger Steffen Hadasch (232) und Axel Krippschock (233).

In der Damenwertung musste Titelverteidigerin Maya Obermüller schon mit der Gegenwehr der großen Schwester Holly rechnen. Und das zeigte auch die erste Runde, in der Holly mit 76 Schlägen die Führung vor ihrer Schwester (79) übernahm.  In Runde 2 konnte Maya nicht nur aufschließen sondern mit einem Schlag in Führung gehen.  In der Finalrunde von den anspruchsvollen blauen Abschlägen wurde schnell klar, dass Maya ihren Titel verteidigen will, sie gewann die Damen-Clubmeisterschaft mit 227 Schlägen. Die Vize-Meisterschaft sicherte sich erwartungsgemäß Holly Obermüller (236) vor Sarah Cieslik. Die drei jungen Damen – mit einem addierten Lebensalter unter 60 – waren wohl der jüngste Spitzenflight in der Damenkonkurrenz in den letzten 25 Jahren.

In der Wertung AK 30 und 50 Herren behauptete Axel Krippschock (153) die Spitzenposition und widerholte seinen Doppel-Erfolg des Vorjahres. In der AK 30 war es allerdings sehr eng, Benjamin Kunzmann (153) musste sich im Stechen geschlagen geben und auf Rang 3 folgte nur mit einem Schlag mehr Steffen Hadasch (154). In der AK 50 Wertung wurde es schon deutlicher, Enrico Moretti hatte auf Rang 2 bereits 19 Schläge Rückstand (172), auf Rang 3 konnte sich Alexander Brunner (175) mit einer starken Schlussrunde platzieren.

In der AK 65 Herren konnte Volker Thron (178) erstmals als Sieger ausgezeichnet werden. Er siegte nach spannendem Wettkampf vor Altmeister Siegfried Böhnisch (179) und den schlaggleichen Manfred Ewertowski und Martin Milbich (181).

Bei den Damen AK 50 konnte sich erstmals Yvonne Ganobis mit zwei konstanten Runden (89, 90) vor Ulrike Korndörfer (181) und Katja Geburtig (182) durchsetzen.

In der Konkurrenz der Damen AK 65 siegte Renate Büttner nach einer starken 2. Runde (94, 89) vor Rosi Seidel (168) und Dr. Flor Hampe (187).

Etwas mehr Spannung als im Vorjahr versprach die Jugendwertung. Am Ende sicherte sich den Titel bei den Mädchen Maya Obermüller (150) mit einem Schlag Vorsprung vor ihrer Schwester Holly.  Bei den Jungen konnte sich erstmals der 12-jährige Philipp Alexander (175), bestens betreut von seiner 9-jährigen Schwester, die in Runde 2 als Caddie fungierte, vor Edward Schneider (180) durchsetzen.

Sportwartin Sandra Ponican dankte allen mit der Organisation und Vorarbeit betrauten Mitarbeitern und beglückwünschte alle Sieger und Platzierte. Gleichzeitig hob sie hervor, dass eine solche Meisterschaft auch davon lebt, dass sich viele Mitglieder beteiligen, die auch ohne realistische Titelchance teilnehmen und den Siegern einen würdigen Rahmen rund um die letzten Bahnen und bei der Siegerehrung im Clubhaus geben.

Neben den Clubmeister wurden noch die Matchplay-Sieger der Saison 2018 ausgezeichnet. Im traditionellen Club-Matchplay setzte Neu-Mitglied Michael Elsbroek gleich bei seiner ersten Teilnahme durch und besiegte Rolf Krumrey mit 2 auf.

Die Jugend durfte sich auf ein eigenes Matchplay über 9-Loch freuen – das Hohenlohe Masters. Mit toller Unterstützung durch Katja Geburtig, die durch Sponsoren einen „Riesen-Pokal“ und ein stilvolles „Masters-grünes Polo“ für den Sieger beisteuerte. Das Finale zwischen Emma Brunner und Maya Obermüller gewann dann Maya, wobei Emma ganz fair und sportlich die aktuelle Dominanz ihrer Gegnerin anerkannte.

Maya Obermüller & Nico Guldan
Axel Krippschock, Nico Guldan, Benjamin Kunzmann
Sandra Ponican, Holly Obermüller, Maya Obermüller

Änderungen Öffnungszeiten Geschäftsstelle Oktober

Bitte beachten Sie, dass die Geschäftsstellle ab Oktober 2018 wie folgt besetzt ist:

Montag - Samstag: 09:00 - 17:00 Uhr

Sonn- Feiertag: 09:00 - 16:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass sich die Öffnungszeiten witterungsbedingt verändern können!

 

 

 

Leisure Breaks 2017/2018

Der neue LeisureBreaks Guide for free Golf 2018/2019 ermöglicht Ihnen insgesamt 506 "2for1" Golfrunden auf sämtlichen Plätzen in Deutschland, Österreich, Tschechien, Italien, Niederlande und Skandinavien (zwei Voucher pro Golfclub einlösbar).

Die Golf Voucher gelten bis zum 30.06.2019!

Die Anschaffung (Euro 69,90) amortisiert sich spätestens nach dem zweiten Mal Golfspielen.

Auch ein ideales Geschenk!